Hat die Landesregierung die besondere Bedeutung des Polizei-Bezirksdienstes Minden-Lübbecke übersehen oder vergessen?

Bild: Pixabay.com

Die „Innere Sicherheit“ war eines der zentralen Themen im Landtagswahlkampf der heutigen Regierungsparteien.

Man versprach mehr Polizisten einzustellen und im Koalitionsvertrag wurden diese auch für vier Bereiche vereinbart.

Ein Bereich findet sich allerdings nicht im Koalitionsvertrag wieder: Der polizeiliche Bezirksdienst. Der direkte Ansprechpartner für die Bürger*innen und Geschäftsinhaber*innen auf der Straße oder wie es die Polizei NRW auf ihrer Webseite geschrieben hat: „Der Schutzmann um die Ecke“.

In einer kleinen Anfrage will die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Christina Weng von der Landesregierung u.a. erfahren, warum dieser Bereich im Koalitionsvertrag nicht genannt wird und warum dort, im Vergleich zu anderen Bereichen, kein weiteres Personal vorgesehen ist.

Zur kleinen Anfrage