Bürgerbusfahrer begeistert vom Besucherzentrum!

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Christina Weng (SPD) besuchte der Verein der Bürgerbusfahrer aus Hille jetzt den Düsseldorfer Landtag.

Beeindruckt waren die Teilnehmer von dem neuem Besucherzentrum im Landtagsgebäude. Herzstück des Besucherzentrums ist eine 240-Grad-Panorama-Leinwand. Besucherinnen und Besucher werden so mitten hinein ins Parlamentsgeschehen versetzt. An acht Themen-Stelen können sie außerdem Informationen zu den Abgeordneten, zum Parlament und zum Land NRW abrufen. Auch Karl-Heinz Haseloh, als ehemaliger Landtagsabgeordneter mit den Örtlichkeiten in Düsseldorf bestens vertraut, zeigte sich von dieser Neuerung beeindruckt: „Damit wird den Besuchern wirklich sehr eindrucksvoll und komprimiert die Arbeit im Landtag verdeutlicht!“

In einer Diskussionsrunde mit Christina Weng stellte die Abgeordnete ihre Schwerpunkte im Landtag vor. Als Mitglied im Gesundheitsausschuss sind die Hausärzteversorgung im ländlichen Raum, die Zukunft der Pflege, das Bundesteilhabegesetz und die Krankenhausfinanzierung nur einige der wichtigen Themen, die auch die Hiller Gäste zu vielen Nachfragen anregten.

Spannend war auch die Diskussion über das neue Polizeigesetz, das aktuell im Innenausschuss diskutiert wird. Christina Weng warnte davor, das mit dem von der schwarz/gelben Landesregierung eingeführten Begriff der ‚drohenden Gefahr‘ und die Ausdehnung der Möglichkeiten zur präventiven Ingewahrsamnahme schnell auch unschuldige Bürgerinnen und Bürger in ihren Grundrechten verletzt werden können.

Christina Weng lobte den ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerbusfahrer: „Sie bringen in Ihrer Freizeit Mobilität in ihre Gemeinde für alle Bürger. Eine Leistung die man gar nicht hoch genug einschätzen kann. Daher freue ich mich, dass ich Sie heute hier empfangen konnte, auch als herzlichen Dank für Ihre Leistung!“

Weitere Infos zum Hiller Bürgerbusverein