Verzicht auf Verpackungen an den Frischetheken in Verbrauchermärkten: Christina Weng (SPD) und Angela Lück fragen die Landesregierung

Bild: Pixabay.com

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher wollen gerne beim Einkauf von frischen Fleisch-, Wurst-, Käse- und Obstwaren auf Verpackung verzichten und diese Artikel in eigenen Behältern mit nach Hause nehmen.

Der hygienische Umgang mit kundeneigenen Behältern ist in vielen Verbrauchermärkten ein schwieriges Thema. Durch geeignete Maßnahmen, wie den Verzicht auf Einsatz von Kunststoffen, Aluminiumfolien, Papier und anderen Materialien, kann im Sinne der Müllvermeidung viel Verpackung eingespart werden.

Einige Verbrauchermärkte haben dazu bereits Konzepte erarbeitet und manche bereits umgesetzt.

Die heimischen Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christina Weng wollen in einer kleinen Anfrage u.a. von der Landesregierung wissen welche Voraussetzungen es für einen Verpackungsverzicht an der Frischetheke und für die Nutzung von Kundenbehältern gibt.

Zur kleinen Anfrage