Kleine Anfrage: „Ist die Weseraue in Petershagen durch Giftmülleinlagerung gefährdet?“

Bild: Pixabay.com

Das EG-Vogelschutzgebiet „Weseraue“ ist eines der bedeutendsten Brut-, Mauser-, Rast-, Durchzugs- und Überwinterungsgebiete vor allem für Wasser- und Watvögel in Nordrhein- Westfalen. Es erstreckt sich vom Naturschutzgebiet „Lahder Marsch“ bei Petershagen bis zur Staustufe Schlüsselburg an der niedersächsischen Grenze.

Am Rande dieser einzigartigen Kulturlandschaft ist in Petershagen-Lahde der Betrieb einer Aufbereitungsanlage für gefährliche Abfälle vorgesehen. Die vorgesehene Fläche ist bereits durch eingebrachtes Recyclingmaterial für den späteren Betrieb vorbereitet worden.

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Christina Weng will in einer kleinen Anfrage an die Landesregierung erfahren, ob belastetes Recyclingmaterial eingebracht wurde und ob eine Aufbereitungsanlage in einem Hochwassergebiet überhaupt genehmigungsfähig ist.

Zur kleinen Anfrage