Von B wie Bildung bis U wie Umweltschutz

SPD-Landtagsabgeordnete Christina Weng (1. v. l.) mit dem Team der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Minden rund um Leiterin Ursula Thielemann (2. v. l.).

Landtagsabgeordnete Christina Weng zu Gast bei der Verbraucherzentrale Minden

Internet, Umweltschutz, Energie und Gesundheit – zu diesen und vielen weiteren Themen bietet die Verbraucherzentrale NRW ein breites Beratungsangebot. Die Mindener NRW-Landtagsabgeordnete Christina Weng (SPD) hat das Team der Beratungsstelle in Minden rund um Leiterin Ursula Thielemann getroffen, um Einblick in ihren Arbeitsalltag zu erhalten und sich über die Angebote für Bürgerinnen und Bürger zu informieren.

Schneller Zugang zu juristischer Unterstützung, wenn unseriöse Anbieter Kunden übervorteilen oder täuschen, oder praktische Hilfe bei knappen Haushaltsfinanzen sind wichtige Bausteine für die kommunale Daseinsvorsorge. Auch wenn Online-Bezahlfunktionen Tücken bergen oder auf dem Tablet unnötige Verträge zur Unterschrift untergeschoben werden, ist die Beratung im digitalen Verbraucheralltag gefragt. Für Christina Weng, die im Landtag der Enquetekommission „Digitale Transformation der Arbeitswelt in NRW“ angehört, waren vor allem auch die Angebote der Verbraucherzentrale rund um Digitalisierung und Datenschutz von großem Interesse.

Getreu dem Motto „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ bietet die Verbraucherzentrale außerdem ein umfangreiches Bildungsangebot für junge Menschen, um sie zu kompetenten Konsumentinnen und Konsumenten auszubilden. Deshalb stellen die Mitarbeiterinnen der Verbraucherberatung ihr vielfältiges Bildungsangebot in Schulen im gesamten Kreis Minden-Lübbecke vor. Darüber hinaus bieten sie für Schulklassen Führungen über  das Entsorgungszentrum Pohlsche Heide an, um die jungen Menschen für das Thema Müllvermeidung zu sensibilisieren.

„Mit den tollen Projekten leistet die Verbraucherzentrale Minden eine wichtige Arbeit, um bereits den ganz Kleinen ein breites Wissen zu vermitteln“, zeigte sich Christina Weng begeistert. „Für die Großen bietet die Beratungsstelle beispielsweise auch ein Angebot zu den Themen Finanzen und Recht, um sie fit für die Selbstständigkeit zu machen. Das ist speziell für innovative Köpfe, die ein eigenes Start-up gründen wollen, eine wichtige Unterstützung. Aus dem offenen Gespräch nehme ich zahlreiche gute Anregungen für meine politische Arbeit mit“, so die Landtagsabgeordnete.